Diskussionsrunde

Helfe beim Thema Diskussionsrunde in Smalltalk um eine Lösung zu finden; ab hier geht es weiter von → ......Was ist denn daran ein Debakel ? Grundgesetz Artikel 20: (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom... Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von hal9000, 7. Februar 2020.

  1. hal9000
    hal9000 BoardComputer
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    25. August 2015
    Beiträge:
    11.585
    Zustimmungen:
    5.666

    Diskussionsrunde


    ab hier geht es weiter von

    Ja stimmt, so steht es geschrieben, aber die Geschichte lehrt uns, dass man mit Faschisten oder mit dem Faschismus nicht paktieren sollte. Einen B.Höcke darf man ja per Gesetz Faschist nennen.

    Herr Linder (FDP) sagt: "Der Landesverband Thüringen habe "in eigener Verantwortung" gehandelt. Es gebe keine Basis für eine Zusammenarbeit mit der AfD. Sollten sich Union, SPD und Grüne einer Kooperation "fundamental verweigern", halte er Neuwahlen für nötig."

    Frau Merkel sagt zur Wahl folgendes: "Die Wahl habe mit einer "Grundüberzeugung" gebrochen, sowohl von mir als auch der CDU", dass keine Mehrheit mithilfe der AfD gefunden werden dürfe"
     
  2. Hobi Expert
    Willkommen,

    Diese Schritte solltest du nacheinander ausführen:
    • hkdd
      hkdd Win Experte
      Mitarbeiter
      Registriert seit:
      28. Juni 2018
      Beiträge:
      2.294
      Zustimmungen:
      1.551

      Nicht per Gesetz, sondern durch Entscheid eines Richters der Besatzer-Justiz.
      Derartige Hass- und Hetz-Parolen sind ja das Markenzeichen des Merkel-Regimes.
      Türkischer Präsident => Ziegenficker => Merkel-Kunstpreis für den Volksverhetzer.
      Hetze gegen Trump, Putin, Orban, gegen die Polen, die Tschechen.
      Und natürlich gegen die DDR - seit 75 Jahren DDR-Hetze, seit 30 Jahren traut sich niemand zu widersprechen.
      Seit 30 Jahren die Arroganz der selbst ernannten Herrenmenschen gegen die Untermenschen im DDR-Ghetto.
      Wir sind gewöhnt. 40 Jahre russische Besatzung, 30 Jahre westdeutsche Besatzung.
      Und nun mischen die sich in unsere Wahlen ein, kriminalisieren unsere Abgeordnete und die Parteien, die ein wenig die Interessen der DDR-Deutschen vertreten.

      Höcke hat das Holocaust-Denkmal in Berlin ein Mahnmal der deutschen Schande für die Verbrechen an den Juden bezeichnet, die 6 Mio Opfer der Nazi-Regimes zu beklagen hatten.
      Russland hatte 26 Mio Opfer zu beklagen. Westdeutschland hat bereits unter Adenauer permanente Hass- und Hetze gegen Russland/Sowjetunion betrieben. Ist es deshalb faschistisch ?
      Wo sind die Mahnmale der USA-Schande für die zwei Atombomben ?
      Wo ist das Mahnmale der USA/GB-Schande für die Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 ?
       
      #2 hkdd, 7. Februar 2020
      Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2020
    • zisselmann
      zisselmann Mitglied
      Registriert seit:
      27. Oktober 2019
      Beiträge:
      74
      Zustimmungen:
      23
      Durch die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen ist das Entsetzen in Berlin grenzenlos. Von einem Tabubruch wird geschrieben, von einer Schande für die Demokratie. Wenn es einen historischen Tabubruch in Thüringen gibt, dann haben ihn die Bürger im Herbst 2019 bei der Parlamentswahl begangen, indem sie die AfD als zweitstärkste Partei in den Landtag gewählt haben.

      Denjenigen, die sich jetzt um die Demokratie sorgen, möchte man sagen: Das ist Demokratie! Was in Thüringen stattgefunden hat, ist eine freie Wahl. Es gibt keinen plausiblen Grund, das Ergebnis moralisch zu verurteilen. Im Gegenteil, es ist geradezu irritierend, wie pikiert sich bürgerliche Politiker von der Union und der FDP öffentlich von ihren Thüringer Kollegen distanzieren. Dass Kemmerich sich von der AfD wählen liess, um seine politischen Ziele zu verfolgen, ist kein Makel. Abgesehen davon liegt es auch nicht an ihm zu sagen, wen die AfD zu wählen hat. Beunruhigender wäre es, wenn bürgerliche Politiker in Deutschland, aus Angst, von der AfD gewählt zu werden, nicht mehr kandidieren würden.

      Wenn die AfD Bodo Ramelow ins Amt gewählt hätte – wäre es dann eine Schande für die Linkspartei gewesen? Gäbe es dann Rücktrittsforderungen, und wäre die Demokratie in Gefahr?
       
      #3 zisselmann, 7. Februar 2020
    • hal9000
      hal9000 BoardComputer
      Mitarbeiter
      Registriert seit:
      25. August 2015
      Beiträge:
      11.585
      Zustimmungen:
      5.666
      AfD-Bundesvorstandsmitglied Alice Weidel sagte: "Solche unsäglichen, rückwärtsgewandten Debatten sind überflüssig und kontraproduktiv. Herrn Höckes Alleingänge schaden der Akzeptanz der Partei bei den Bürgern."

      "Während AfD-Vize Alexander Gauland Höcke in Schutz nahm, äußerten andere AfD-Politiker deutliche Kritik. "Zum wiederholten Male drückt sich Björn Höcke sehr missverständlich aus, um es vorsichtig zu formulieren. Zum wiederholten Male rührt er dabei mit größter Ignoranz an einer 12-jährigen Geschichtsepoche, deren Revision wahrlich nicht die Aufgabe der AfD ist", sagte Nordrhein-Westfalens AfD-Vorsitzender Marcus Pretzell

      hört, hört, habe immer gedacht wir wären ein einig Deutschland - Vaterland.

      Ich persönlich mache ja da immer nur einen Unterschied zwischen Preußen und den Bayern ← diese Aussage dient zur Auflockerung



      Du weißt schon dass der Faschist B.Höcke in Lünen geboren ist. Lünen liegt in Nordrhein-Westfalen, nur mal so am Rande erwähnt.


      Vor dem Bundesparteiausschuß der CDU Konrad Adenauer am 12.1.1952, st. N.. S. 9 f., ACDP VII-001- 019/9

      "......Es gibt nur eine Möglichkeit, den Frieden zu erhalten und die Wiedervereinigung Deutschlands zu erreichen, indem der Westen möglichst stark gemacht wird, indem wir uns mit dem Westen verbinden und unseren Teil beitragen zur europäischen Verteidigungsgemeinschaft. Wenn die Sowjets merken, daß sie ihr Ziel, die Verhinderung der Integration Europas, nicht erreichen, dann wird der Kreml bereit sein, wenn er nicht verblendet ist - und er ist nach meiner Auffassung nicht so verblendet - zu verhandeln. Dann muß noch dem Kreml die Furcht genommen werden, daß ihm der Hals herumgedreht werden soll. Dann wird man gewiß zu einer vernünftigen Regelung in Europa kommen....."
       
    • hal9000
      hal9000 BoardComputer
      Mitarbeiter
      Registriert seit:
      25. August 2015
      Beiträge:
      11.585
      Zustimmungen:
      5.666

      Rein rechnerisch wäre dies denkbar denn im Landtag in Thüringen gibt es 90 Sitze. 45 Stimmen bekam Kemmerich, Ramelow hingegen nur 44, es gab eine Enthaltung


      Im 3. Wahlgang bekam der von der AfD aufgestellte Kandidat Christoph Kindervater keine Stimmen


      Wir leben in einer Demokratie und der Faschismus darf keine Chance am Mitregieren haben, wer dies nicht verstehen will - den verstehe ich nicht, aber ich akzeptiere dessen Meinung.

      Ich hoffe meine wird hier auch akzeptiert und Hut ab für die hier geführte Diskussion
       
      #5 hal9000, 7. Februar 2020
      Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2020
    • hkdd
      hkdd Win Experte
      Mitarbeiter
      Registriert seit:
      28. Juni 2018
      Beiträge:
      2.294
      Zustimmungen:
      1.551
      Hier einer meiner Youtube-Beiträge zum Thema Besatzung oder Wiedervereinigung.



      Westdeutsche "Wissenschaftler" wettern über die TUMPEN OSTDEUTSCHEN...



      Es ist beinahe lustig, wie die Merkel-Goebbels-Propaganda-Hetze gegen die AfD (weil es keine sachlichen Argumente gibt) von allen benutzt werden. Jeder Westdeutsche muss im Zusammenhang mit der AfD unbedingt das Wort FASCHIST benutzen, es ist ja gerichtlich angeordnet.
      Was ist eigentlich FASCHISMUS ?
      Der nunmehr 20-jährige Angriffs-Krieg Deutschlands seit 1999 gegen mehr als 15 Länder in der Welt (genannt Auslandseinsatz).
      Im Grundgesetz wird im Artikel 26 ausdrücklich die Vorbereitung eines Angriffskrieges verboten.
      Im 2+4-Vertrag haben sich die beiden deutschen Staaten nachdrücklich vor den Siegermächten und der Welt (Kohl vor der UNO) verpflichtet, dass Deutschland nie wieder seine Waffen gegen ein anderes Land erhebt, es sei denn, zu Verteidigung.
      Merkel schickt ihren Oberkiller, den bezahlten Kriegsverbrecher und Massenmörder Oberst Klein, mit Waffen nach Afghanistan, und der läßt dort auf Grund Merkels Schieß- und Mordbefehl 150 Kinder bei lebendigem Leibe verbrennen. Das sind mehr Opfer, als in den 28 Jahren an der Berliner Mauer. Zur Belohnung wird er zum General befördert und bildet heute in Merkels Radikalisierungs-Camps junge Leute als Killer aus.
      Das ist für mich => NATO-Faschismus.

      14 Jahre Kanzlerschaft Merkel =
      (1) 14 Jahre Krieg gegen mehr als 15 Länder
      (2) 1,5 Mio getötete ungeborene Kinder = 3 x die Einwohner von Dresden
      (3) 14 Jahre Lohn- und Rentenraub OST = 6 Mrd/Monat = 72 Mrd/Jahr = 1000 Mrd/14 Jahre
      (4) Kein Verfassungsrichter aus dem Osten, selbst an den Ost-Gerichten nur Westbesatzer als Richter
      u.v.a.m.

      Das ist real existierender Faschismus der NSDAP-Nachfolgeparteien.
       
      #6 hkdd, 7. Februar 2020
      Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2020
    • Wattissss
      Wattissss Win Experte
      Registriert seit:
      14. September 2015
      Beiträge:
      3.659
      Zustimmungen:
      1.661
      Na, von Diskussion ist das aber weit entfernt.
      Hier nimmt sich vielmehr ein "verbitterter Sachse " eine Plattform, um seine kruden Gedanken und seinen Hass herauszulassen.
      Da mag man sich fragen,weshalb nur. Wenn es alles hier seiner Meinung nach so schrecklich ist und er immer noch unter einer Besatzung zu leiden hat, warum wandert er nicht aus ?
      Er sei daran erinnert,dass es keine Mauer mehr gibt.
      Aber er will wohl garnicht weg, sondern weiter seinen Hass verbreiten, in der Hoffnung, dass er bei einigen Leuten Erfolg hat.

      @hkdd,
      bei mir nicht! Und hier im Forum hat derartiges Gedankengut nichts verloren.
       
      1 Person gefällt das.
    • hal9000
      hal9000 BoardComputer
      Mitarbeiter
      Registriert seit:
      25. August 2015
      Beiträge:
      11.585
      Zustimmungen:
      5.666

      Diskussionsrunde

      anfänglich war es eine
      , über den thüringer Wahlausgang des MP aber jetzt?


      @ hkdd,
      Ich bin zwar kein Freund von Frau Merkel, aber dies hier
      geht ja wohl gar nicht, das ist nicht nur unterste sondern die tiefste Schublade die es zu finden gibt



      @ hkdd,
      bei mir nicht! Und hier im Forum hat derartiges Gedankengut nichts verloren.
       
      2 Person(en) gefällt das.
    • hal9000
      hal9000 BoardComputer
      Mitarbeiter
      Registriert seit:
      25. August 2015
      Beiträge:
      11.585
      Zustimmungen:
      5.666
       
    Thema:

    Diskussionsrunde