Ist ein Microsoft-Konto nötig?

Helfe beim Thema Ist ein Microsoft-Konto nötig? in Windows 10 Support um eine Lösung zu finden; Ab diesem dieser Thread. Die Werbung, die Microsoft mittlerweile mit seinem System vorantreibt bringt leider immer neue Blüten hervor. Während die... Dieses Thema im Forum "Windows 10 Support" wurde erstellt von PCKlinik, 24. November 2020.

  1. PCKlinik
    PCKlinik Gast

    Ist ein Microsoft-Konto nötig?


    Ab diesem dieser Thread.​


    Die Werbung, die Microsoft mittlerweile mit seinem System vorantreibt bringt leider immer neue Blüten hervor. Während die Anlage eines Microsoft-Kontos für einige noch Vorteile mit sich bringen, ist dies für andere ein absolutes No-Go. Einerseits muss ich mich als Endanwender nicht zur Anlage eines Kontos nötigen lassen, andererseits gibt es auch sicherheitskritische Maschinen die jegliche Onlinebindung schon grundsätzlich untersagen.


    Darüber hinaus gibt es auch hardwaretechnische Hindernisse die manche propagierten Dienste unnötig machen Ein Standard Büro-PC hat kein Mikrofon, wie soll da Cortana zuhören können


    Auch softwaretechnische Konstellationen und Verwendungszwecke verhindern eine sinnvolle Verwendung auf Dauer z.B.:

    - Nutzung als Digital Signage oder Kiosk-System zeigt Werbung auf Monitoren oder Tafeln im eigenen Unternehmen

    - Nutzung als Mediencenter z.B. MediaPortal oder Kodi, die Fernbedienung kann die vorgeschaltete Werbung nicht wegklicken


    Dies verursacht für ein betreuendes Systemhaus Arbeiten und Kosten bei den Kunden die nicht immer klar rechtfertigbar sind.


    Auch Windows möchte ein System für alle Geräte sein. Doch gerade bei Tablets mit geringen Speicherverhältnissen sind Vorinstallationen von Spielen und Apps nicht zielführend. Als Beispiele seihen hier Candy Crush, Disney Kingdoms oder Office und OneNote zu nennen. Dies kann bis zur restlosen Verwendung das übrigen Speichers führen und damit zur Unbedienbarkeit des Gerätes. Kein guter Dienst, den ich den Kunden da erbringe. Zwar lassen sich die meisten vorinstallierten Apps deinstallieren, doch kommen häufig mit dem Upgrade zur nächsten halbjährigen Version wieder mit. Solch Verhalten ist weder verständlich noch vermittelbar. Da sich hier der Kunde schon nachweißlich gegen diese Apps entschieden hat.


    Sinn und Zweck des Microsoftkontos:

    Wer Microsoftdienste umfangreich nutzt bekommt hierdurch ein aufeinander abgestimmtes System aus Betriebssystem, Clouddiensten und immer überall verfügbar. Daten, Arbeitsoberfläche, Kontakte o.ä. sind auf allen vorhandenen Systemen immer nutzbar. Zusätzlich lassen sich die Daten bequem mit Office bearbeiten und anderen Menschen teilen.


    Wer hier z.B. klare Grenzen zwischen Arbeit und Privat ziehen will stößt schon an Grenzen. Meine Arbeitsdaten möchte ich nicht mit den privaten vermischen. Eine zweigeteilte Welt sieht Microsoft unter einem Konto nicht vor.


    Auch die propagierten Vorteile eines Online-Kontos sind mehr als bedenklich. Z.B. bei einer Neuinstallation wird angeboten das Gerät finden zu lassen. Vielleicht bei Tablet und Laptop noch sinnvoll, da mobil. Bei einem Fest-PC ehr lächerlich. Auch dass ein Kennwort bei einem Cloudbasierten Konto besser aufgehoben ist, ist bedenklich. Einerseits sollten Kennwörter immer geheim sein. Anderseits nimmt sich die amerikanische Regierung das Recht heraus auf Daten von nicht US-Bürgern zu zugreifen und dass mit nicht gerade hohen Hürden oder auch illegalerweise, wie dies durch diverse Wistleblower schon bekannt wurde.


    Fest installierte Anwendungen wo ist der systemnötige Sinn?:

    Hier nur die Beispiele Karten und Kamera stellvertretend für einige andere auch

    - Karten - Eine sinnlose App für Büro-PC's, die nicht unterwegs sind. Sie brauchen weder Navigation noch Kartendienste. Einzig die Vorbereitung auf eine Reise kann noch als sinnvolle Anwendung herhalten. Dies wird jedoch durch die allerseits vorhandenen Navisysteme im Auto auch minimiert.

    - Kamera - Vollkommen sinnlos auf PC's ohne Webkamera - Und auf PC's mit Webkamera ist diese so funktionsarm, dass jeder andere Software hier mehr bietet.


    Auch die verschachtelten Einstellungsmöglichkeiten zur Abwahl der zuvor genannten Werbeelemente ist unbefriedigend. Einerseits werden diese teilweise nach einem Upgrade wieder auf Microsoftfreundliche Werte zurückgestellt oder neue eingeführt, welche dann wieder eine Suche der neuen Einstellung nötig macht. Zusätzlich lassen sich manche Dinge über die GUI gar nicht abschalten. Hier muss die Registry herhalten.


    Microsoft hat in Europa nicht das erste Mal Strafe gezahlt wegen Eigenwerbung in einer marktbeherrschenden Position. Zumal mit der Abkündigung des Privacy Shields viele Programme und Dienste für Behörden und Firmen immer schwerer im Einklang mit den europäischen Datenschutzgesetzen vereinbar sind.


    Die Zeit wird zeigen, ob sich dies wiederholt.


    Versteht mich nicht falsch. Dies soll kein Beitrag zum Bashing von Microsoft werden. Microsoft schafft klasse Software die nicht umsonst branchenführend ist. Auch ich nutze viele Dienste von Microsoft, habe ein Microsoft-Konto und nutze Office 365 mit OneDrive. Doch sollten neue Kunden durch bessere Produkte gewonnen werden und nicht durch fragwürdige Werbepraktiken. Zumal es sich bei Windows nicht um eine kostenlose Software, sondern um Kaufsoftware handelt sei es direkt oder beim Kauf eines Endgerätes. Ich hoffe dass Microsoft hier sein Handeln ändert und wieder mehr Kraft in die Entwicklung guter Produkte investiert.


    PS: Der Hinweis meines Vorredners, dass alle anderen Systeme auch eine Anmeldung verlangen empfinde ich als Farce und teilweise auch unrichtig. Bei MacOS und Linux sind Anmeldungen nicht nötig um den Betrieb des Systems zu gewährleisten. Auch hier gibt es natürlich Einschränkungen, wenn ich die Online-Dienste nicht nutze z.B. keine Geräteübergreifende Synchronisation. Jedoch propagiert keines dieser Systeme so stark die eigenen Dienste mit Zwang zur Anmeldung. Anders übrigens bei den Smartphonesystemen iOS oder Android. Hier ist ohne Online-Konto keine Programminstallation möglich oder nur wesentlich erschwert möglich. Aber wir sprechen hier von einem Desktopsystem und nicht von Windows Phone was es ja nicht mehr gibt. Einzig Chromebooks verlangen zwingend eine Anmeldung, wozu sich systembedingt der Anwender jedoch schon beim Kauf entschieden hat.

    Weiterlesen...
     
  2. Hobi Expert
    Willkommen,

    Diese Schritte solltest du nacheinander ausführen:
  3. Vadder
    Vadder Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2020
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    17

    Nein
     
  4. Kommentar
    Kommentar Gast
    Ein guter Klartext von PCKlinikIst ein Microsoft-Konto nötig?Ist ein Microsoft-Konto nötig?Ist ein Microsoft-Konto nötig?Ist ein Microsoft-Konto nötig?Ist ein Microsoft-Konto nötig?Ist ein Microsoft-Konto nötig?Ist ein Microsoft-Konto nötig?

    warum eigentlich dieses Windows 10 Spektakel___ wie z.B. Windows 10 wird nur noch bessergemacht, aber es gibt kein neues anderes mehr.Ist ein Microsoft-Konto nötig?

    Hier schreibt tatsächlich mal jemand Klartext. Ist ein Microsoft-Konto nötig?Sicher ist Windows keine kostenlose Software. Aber man beachte, wie Microsoft mit Überlegung die Leute hin zu Windows 10 lockten.

    Und das war kostenlos. Von Windows 7-8-8.1 hin zu Windows 10.

    Noch heute ist es möglich, mit einer alten Windows 7/ 8 /8.1 Lizenz kostenlose zu Aktivieren.

    Öffentlich wurde doch von Microsoft hierzu eine Frist gesetzt!

    Aber alles nur Schwindel. Denn…man wollte gesetzlich nicht auffallen. Und so soll es nun den Anschein haben, dass User Microsoft überlisten. Die Wissen genau was abgeht.

    Ab und mit Windows 10 wird nun für Microsoft alles in der Zukunft passen.

    Besonders finanziell und steuerlich.

    Es ist nun an der Zeit, dass Betriebssysteme wie zum Beispiel ein SAP. ohne Windows auf Firmen- Rechner laufen.

    Windows sollte nur noch überwiegend für privat angeboten werden. Aber nicht zwangsläufig auf gekaufte Rechner vorinstalliert.

    Da genügt, für ein erschwingliches Geld, ein deutsches kleines Betriebssystem, damit der Rechner startet.
     
Thema:

Ist ein Microsoft-Konto nötig?

Die Seite wird geladen...

Ist ein Microsoft-Konto nötig? - Ähnliche Themen - Microsoft Konto nötig

Forum Datum

Windows 10 nötig?

Windows 10 nötig?: Ich habe auf meinem aktuellen Computer Windows 7 und habe ihn mit grade zugelegt da ich ein gamer bin der spiele wie zb Fortnite , Cod , Apex... spielt frage ich mich wenn der Computer gut ist ist Windows 10 dann relativ nötig oder rennt es dann besser ? Da ich mir nicht sicher bin ob ich mir...

Windows 10 Support 11. Januar 2021

Microsoft Konto kein Microsoft Konto!?

Microsoft Konto kein Microsoft Konto!?: Habe letzens einen Schulzugang für Microsoft Teams, Excel, Word,.... bekommen. Aber warum kann ich mich damit jetzt nicht bei Microsoft Store anmelden? https://www.gutefrage.net/frage/microsoft-konto-kein-microsoft-konto

Windows 10 Support 28. Oktober 2020

Microsoft-Konto nicht gleich Microsoft-Konto

Microsoft-Konto nicht gleich Microsoft-Konto: Hallo! Vielleicht weiß das jemand aus der Community oder MS liest mit und antwortet selbst. Ich nutze auf Arbeit Office365. Dafür hat meine Firma ein Microsoft-Konto angelegt. Klappt auch alles. Ich kann Office nutzen, bin angemeldet. Von den Apps aus kann ich auch das Konto über Webseiten...

Windows 10 Support 30. September 2020

Wir viel Arbeitsspeicher nötig?

Wir viel Arbeitsspeicher nötig?: Hallo will mir nen pc kaufen jetzt ist die Frage wie viel Puffer würde ich haben wenn ich mir nen 8gb ram kaufen würde ich nehme dass betribsystem Windows10 64bit wie viel RAM hätte ich noch zu Verfügung? https://www.gutefrage.net/frage/wir-viel-arbeitsspeicher-noetig

Windows 10 Support 20. Juli 2020

security, ist das nötig?

security, ist das nötig?: Von mehreren Anbieter erhalte ich oft die Meldung, "wir haben eine Anmeldung bei Ihrem Konto festgestellt"; logisch ich melde mich oft ein ("amazon"). Ich loge mich ein immer mit demgleichen Gerät, vom gleichen Standort, ... also keine Veränderung. Was soll das ? was bezweckt Amazon damit?...

Windows 10 Support 2. Juni 2020

Ist es nötig, seinen Windows-10-PC mit einem Microsoft-Konto zu verknüpfen, um eine...

Ist es nötig, seinen Windows-10-PC mit einem Microsoft-Konto zu verknüpfen, um eine...: Oder geht dies auch völlig problemlos, wenn man ein klassisches Offline-Konto bei W10 einsetzt? Die Onlinekonto-Kopplung braucht es doch nur, wenn man die Lizenz an einem anderen PC einsetzen bzw. dorthin übertragen möchte, oder? Weiterlesen...

Windows 10 Support 16. Januar 2020

Ram voller als nötig

Ram voller als nötig: Hallo Community. Mein Ram ist leider ziemlich schnell voll. Ich habe 8GB Ram und habe das mal test weise nachgerechnet im Taskmanager. Sprich ich habe von allen Aufgeführten Prozessen die Arbeitsspeichernutzung zusammengerechnent. Dabei kam ich auf ein Ergebnis von ca 1,4 GB. Als Auslastung...

Windows 10 Support 18. Mai 2018

Nach Erstellung von Microsoft-Konto plötzlich Anmeldung beim PC-Start nötig

Nach Erstellung von Microsoft-Konto plötzlich Anmeldung beim PC-Start nötig: Möchte mich nicht jedes mal anmelden müssen... Habe seit kurzem einen neuen PC samt Win 10 und musste mich beim Start bisher nie anmelden. Bin einziger Nutzer (natürlich mit Administratorrechten). Seit ich nun aber ein Microsoft-Konto angemeldet habe, sehe ich nach dem Start zuerst den...

Windows 10 Support 27. August 2015

Ist ein Microsoft-Konto nötig? [gelöst]