Schnellstart ausschalten: System kann nicht heruntergefahren werden

Helfe beim Thema Schnellstart ausschalten: System kann nicht heruntergefahren werden in Windows 10 Allgemeines um eine Lösung zu finden; Hi, ich hab hier 2 Dual-Boot-Systeme aus Windows 10 und Linux. Damit Linux auf die NTFS zugreifen kann muss in Windows Hibernation ausgeschaltet sein,... Dieses Thema im Forum "Windows 10 Allgemeines" wurde erstellt von x-mas-man, 25. Oktober 2020.

  1. x-mas-man
    x-mas-man Neu hier
    Registriert seit:
    25. Oktober 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    Schnellstart ausschalten: System kann nicht heruntergefahren werden


    Hi,

    ich hab hier 2 Dual-Boot-Systeme aus Windows 10 und Linux. Damit Linux auf die NTFS zugreifen kann muss in Windows Hibernation ausgeschaltet sein, sonst geht unter Linux nur read-only. Das führt aber fast immer - bisher kann ich nicht sagen wann genau - dazu, dass das Windows nicht mehr herunterfährt. Der Bildschirm mit der Meldung "System wird herunter gefahren" bleibt stundenlang stehen. Das System bootet normal, wen ich den Rechner "hart" ausschalte, der Shutdown scheitert aber immer.

    Es spielt keine Rolle ob ich den Schnellstart in den Energieoptionen ausschalte oder über die Powershell mit

    Code:
    powercfg /hibernate off
    (oder beides). Beim Notebook werden mir in den Energieoptionen ohnehin weniger Optionen angeboten als auf dem Desktop, da fehlt z. B. "Ruhezustand" wohingegen "Schnellstart" da ist. Bei beiden führt das aber oft (nicht immer) dazu, dass das System nicht herunterfährt.
     
  2. Hobi Expert
    Willkommen,

    Wähle einen der folgenden Ratgeber:
  3. hkdd
    hkdd Win Experte
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    28. Juni 2018
    Beiträge:
    2.826
    Zustimmungen:
    2.088

    Schalte den PC mal "richtig" mit folgendem Kommando aus: shutdown.exe /s /t 0 /f

    Den Ruhezustand erreichst Du über: shutdown.exe /h
     
  4. x-mas-man
    x-mas-man Neu hier
    Registriert seit:
    25. Oktober 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab jetzt erstmal nur den Schnellstart deaktiviert, dann funktionierte der Shutdown erstmal. Vorher hatte ich damit auch andere Energieeinstellungen geändert. Kann es sein, dass das für Windows zuviel auf einmal war?

    Was ist denn bei den von dir genannten Aufruf anders als beim normalen Shutdown?
     
  5. hkdd
    hkdd Win Experte
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    28. Juni 2018
    Beiträge:
    2.826
    Zustimmungen:
    2.088
    Beim richtigen Herunterfahren werden alle Programme beendet und der PC wird ausgeschaltet. Beim anschließenden Kalt-Start wird alles wieder richtig hochgefahren, d.h. die angeschlossenen Geräte werden gesucht und erkannt, die erforderlichen Treiber werden geladen u.v.a.m. Programme müssen neu gestartet werden. Das dauert manchen Leuten zu lange.

    Beim Energie sparen ist es wie beim Dornröschen, alles wird angehalten, die gerade noch tätigen Programme unterbrechen ihre Arbeit und gehen in einen Schlafzustand. Beim anschließenden Aufwecken wird alles an der unterbrochenen Stelle fortgesetzt, eben wie bei Dornrösschen, der Küchenjunge bekommt seine Ohrfeige. Wichtig dabei ist: man darf den Strom nicht ausschalten und auch alle angeschlossenen Geräte müssen in ihrer Stellung verharren, also der Drucke, der Scanner, der DVD-Brenner usw. Ist eines der Geräte nicht im erwarteten Zustand, geht das Aufwachen total schief. Diese Methode ist m.E. nur für Laptops sinnvoll, die haben immer Strom durch den Akku und es sind normalerweise nur sehr selten externe Geräte angeschlossen.
    Man klappt den Laptop zu => Energier-sparen-Modus => beim Aufklappen geht es weiter.
    Der PC ist weiter in Betrieb und braucht auch Strom, nur eben etwas weniger. Der Laptop-Akku kann sich im schlimmsten Fall ( wenn der Energie-spar-Zustand sehr lange dauert) vollständig entladen und damit den Laptop auch AUS-schalten.

    Der Ruhezustand funktioniert beinahe genau so, wie das Energie sparen. Allerdings wird vor dem Dornrösschenschlaf alles wichtige in der Datei hiberfil.sys abgespeichert. Danach kann der PC vom Strom genommen werden. Beim Aufwachen wird der unterbrochene Zustand mit Hilfe der hiberfil.sys wieder hergestellt. Und es geht weiter. Wenn allerdings die evtl. bei der Unterbrechung tätigen Geräte nicht alle in einem arbeitsfähigem Zustand sind, z.B. der Drucker hat sich allein abgeschaltet, weil er eine gewisse Zeit nicht benutzt wurde, dann klappt auch dabei das Aufwachen nicht richtig.

    Wer diese Methoden benutzt, muss also genau wissen, was er tut und ob das sinnvoll ist.
    Das sicherste ist ein richtiges Herunter- und danach wieder Hoch-Fahren, auch wenn es etwas länger dauert.

    Starte in einem CMD-Fenster das Programm folgendermaßen: ShutDown /?
    Da wird die ein Hilfe-Fenster ausgegeben, in dem die Parameter erläutert sind.

    Das Kommando aus #2 sollte besser so lauten ( mit /t 1 statt /t 0 ), damit /f zur Geltung kommt.

    shutdown.exe /s /t 1 /f

    Code:
    C:\>ShutDown /?
    Syntax: ShutDown [/i | /l | /s | /sg | /r | /g | /a | /p | /h | /e | /o] [/hybrid] [/soft] [/fw] [/f]
        [/m \\Computer][/t xxx][/d [p:]xx:yy [/c "Kommentar"]]
    
        Keine Argumente    Zeigt Hilfe an. Dies entspricht /?.
        /?         Zeigt die Hilfe an. Dies entspricht einer Eingabe ohne Optionen.
        /i         Zeigt eine grafische Benutzeroberfläche an.
                   Dies muss die erste Option sein.
        /l         Abmelden. Dies kann nicht mit den Optionen /m oder /d verwendet
                   werden.
        /s         Fährt den Computer herunter.
        /sg        Der Computer wird herunterfahren. Wenn die automatische Neustartanmeldung
                   aktiviert ist, erfolgt beim nächsten Start eine automatisch Neuanmeldung, und der letzte interaktive Benutzer wird gesperrt.
                   Nach der Anmeldung werden alle registrierten Anwendungen neu gestartet.
        /r         Fährt den Computer vollständig herunter und startet ihn neu.
        /g         Der Computer wird vollständig herunterfahren und neu gestartet Wenn die automatische Neustartanmeldung
                   aktiviert ist, erfolgt nach dem Neustart des Systems eine automatisch Neuanmeldung,
                   und der letzte interaktive Benutzer wird gesperrt.
                   Nach der Anmeldung werden alle registrierten Anwendungen neu gestartet.
        /a         Bricht das Herunterfahren des Systems ab.
                   Kann nur während der Zeitüberschreitungsperiode verwendet werden.
                   Bewirkt in Kombination mit /fw, dass alle ausstehenden Starts in der Firmware gelöscht werden.
        /p         Schaltet den lokalen Computer ohne Zeitüberschreitungs-
                   warnung aus.
                   Kann mit den Optionen "/d" und "/f" verwendet werden.
        /h         Versetzt den lokalen Computer in den Ruhezustand.
                   Kann mit der Option "/f" verwendet werden.
        /hybrid    Fährt den Computer herunter und bereitet ihn für den
                   Schnellstart vor.
                   Muss mit der Option "/s" verwendet werden.
        /fw        Bewirkt in Kombination mit einer Option zum Herunterfahren den nächsten Start in der
                   Firmware-Benutzeroberfläche.
        /e         Dokumentiert die Ursache für das unerwartete Herunterfahren
                   eines Computers.
        /o         Ruft das Menü mit den erweiterten Startoptionen auf
                   und startet den Computer neu.
                   Muss mit der Option "/r" verwendet werden.
        /m \\Computer Legt den Zielcomputer fest.
        /t xxx     Legt die Zeitüberschreitungsperiode vor dem Herunterfahren
                   auf xxx Sekunden fest.
                   Gültiger Bereich: 0 - 315360000 (10 Jahre), der
                   Standardwert ist 30.
                    Wenn der Zeitüberschreitungswert größer ist als 0, ist der /f-Parameter
                   einbezogen.
        /c "Kommentar" Gibt die Ursache für Neustart bzw. Herunterfahren an.
                   Es sind maximal 512 Zeichen zulässig.
        /f         Erzwingt das Schließen ausgeführter Anwendungen ohne Vorwarnung der Benutzer.
                   Der /f-Parameter wird einbezogen, wenn ein Wert größer 0
                   für den Parameter "/t" angegeben.
        /d [p|u:]xx:yy  Gibt die Ursache für den Neustart oder das Herunterfahren
                   an.
                   "p" gibt an, dass der Neustart oder das Herunterfahren geplant ist.
                   "u" gibt an, dass die Ursache benutzerdefiniert ist.
                   Wenn weder "p" noch "u" angegeben ist, ist das
                   nicht geplant.
                   "xx" ist die Hauptgrundnummer (positive ganze
                   Zahl kleiner als 256).
                   "yy" ist die Nebengrundnummer (positive ganze Zahl
                   kleiner als 65536).
    
    
     
    #4 hkdd, 28. Oktober 2020
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2020
    2 Person(en) gefällt das.
  6. x-mas-man
    x-mas-man Neu hier
    Registriert seit:
    25. Oktober 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hab jetzt nochmal weiter getestet, der Schnellstart scheint nicht das Problem zu sein - oder nicht allein oder auch nur diesmal nicht.

    Ich habe erst den Schnellstart deaktiviert und neu gestartet - funktionierte. Dann habe ich die Auto-Updates deaktiviert indem ich den Dienst deaktiviert habe (da ich nicht immer erst beim Zocken Updates ziehen muss nur weil Windows ein paar Wochen nicht gebootet hat). Seither fährt er nicht mehr regulär herunter, auch mit o.g. Kommando nicht.

    Irgendwie muss es doch möglich sein zu checken welchen Dienst hier hängt.
     
Thema:

Schnellstart ausschalten: System kann nicht heruntergefahren werden

Die Seite wird geladen...

Schnellstart ausschalten: System kann nicht heruntergefahren werden - Ähnliche Themen - Schnellstart ausschalten System

Forum Datum

Schnellstart.

Schnellstart.: Hallo! Ich habe schon lange eine Problem mit dem Schnellstar. Der PC startet sehr langsam. Habe alle alte Treiber deinstalliert .Erstens kann ich keine Datei Hiberlist.sys finden. Habe deaktiviert und aktiviert. Die Datei erscheint nicht.Zweitens das Bildschirm änder sich vier mal. Und noch der...

Windows 10 Allgemeines 13. Mai 2020

System unerwartet heruntergefahren

System unerwartet heruntergefahren: Habe aus anderem Grund in der Zuverlässigkeitsstatistik geschaut und finde dort regelmäßig über Wochen den Eintrag: "wurde nicht ordnungsgemäß heruntergefahren" und als Detail "wurde unerwartet heruntergefahren" . Gemerkt habe ich davon nichts. In "Who crashed" finde ich nichts. Was ist das,...

Windows 10 Support 20. Dezember 2017

Schnellstart bei w10

Schnellstart bei w10: anfangs gab es bei w10 die Möglichkeit , den sogenannten Schnellstart zu deaktivieren, indem auf einer Seite, wo das mit aufgelistet war, ein Häkchen entfernte. Danach startete w10 langsamer, aber alle usb-ports waren aktiv.Leider finde ich diese Seite nicht mehr. seit ein paar Tagen sind...

Windows 10 Support 1. November 2016

Das System wurde zuvor unerwartet heruntergefahren, Meldung aus der Ereignisanzeige

Das System wurde zuvor unerwartet heruntergefahren, Meldung aus der Ereignisanzeige: Hallo ... In meiner Ereignisanzeige habe ich folgenden Beitrag gefunden: Das System wurde zuvor am ‎xxxxxxxx unerwartet heruntergefahren. Ereignis ID 6008 und Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das...

Windows 10 Support 9. Oktober 2016

"wird heruntergefahren"

"wird heruntergefahren": Warum gibt es von Microsoft direkt keine Antwort auf die Frage: "wird heruntergefahren" ohne daß das Gerät abschaltet? Soviel Servicee ist ja zu erwarten. Weiterlesen...

Windows 10 Support 16. September 2016

Schnellstart-Ordnerverknüpfungen

Schnellstart-Ordnerverknüpfungen: Wo sind die Schnellstart-Ordnerverknüpfungen auf der Festplatte gespeichert (früher %userprofile%/Links) Weiterlesen...

Windows 10 Support 23. Mai 2016

Häkchen für Schnellstart

Häkchen für Schnellstart: Seit einigen Tagen ist nach jedem Neustart oder Herunterfahren der Haken für Schnellstart unter den Energieeinstellungen nicht mehr vorhanden. Ich setzt den Haken und nach dem Hochfahren ist er wieder raus. Weiterlesen...

Windows 10 Support 13. Dezember 2015

PC kann nicht heruntergefahren werden

PC kann nicht heruntergefahren werden: Das Windows-Icon in der Taskleiste funktioniert nicht mehr. Einzelklick oder Doppelklick = keine Reaktion. Deshalb kann auch PC mittels Icon nicht heruntergefahren werden.

Windows 10 Allgemeines 5. Dezember 2015

Schnellstart ausschalten: System kann nicht heruntergefahren werden [gelöst]