Windows 10: Datenschutz richtig einstellen

Windows 10 gilt als das Programm, das die meisten Nutzer Daten sammelt. Um ihre Privatsphäre zu schützen, müssen sie unbedingt den Datenschutz richtig einstellen.

Wenn sie das Betriebssystem neu installieren oder von einer älteren Version auf Windows 10 Update, schlägt ihnen das Programm eine Express Installation vor.
Es gibt einige wichtige Punkte, die jetzt beachtet werden sollten.

Express Einstellungen einige Zugriffsrechte

Express Einstellungen einige Zugriffsrechte
Da die Express Einstellungen einige Zugriffsrechte vonseiten Microsoft enthält, sollten sie dringend die Privatsphäre Einstellungen überprüfen und anpassen. Andernfalls räumt sich Microsoft Zugriffsrechte auf ihre Daten ein.

  • Eine Vielzahl verschiedener Nutzungsdaten werden an Microsoft gesendet, wenn die Einstellungen nicht entsprechend verändert werden.
  • Die betrifft zum Beispiel Kontakt- und Kalender Details.
    Sie sollten, anstatt die Option Express Einstellungen zu wählen auf „Einstellungen anpassen„ klicken.
  • Sie können nun alle Optionen deaktivieren.
  • Den Smart Screen Filter sollten sie aber aktiviert lassen, sollten sie keinen anderen Virenscanner nutzen.
  • Falls sie bereits die Express-Einstellungen für die Installation verwendet haben, können sie die Einstellungen auch nachträglich an ihren Bedarf anpassen.

Wie sie das Bewerkstelligen erfahren sie im Absatz „Datenschutz-Einstellungen in Windows 10 anpassen„.

Lokales Konto oder Microsoft Konto?

Datenschutz-Einstellungen in Windows 10 anpassen
Für Microsoft ist die Verbindung zwischen ihrer Person und ihren Daten, ihr Microsoft Konto.
Windows 10 kann jedoch auch mit einem lokalen Konto genutzt werden.

Der Nachteil dabei ist allerdings, dass sie auf Dienste wie Cortana, One Drive und Microsoft Store keinen Zugriff haben.

Um den best möglichen Schutz zu bekommen, können sie ein lokales Konto eröffnen oder hinterher zu einem lokalen Konto wechseln.

Anpassen der Datenschutz-Einstellungen an Windows 10

In den Datenschutz-Einstellungen kann bestimmt werden, welches Programm, auf welche Dateien Zugreifen darf. Und welche Daten an Microsoft weitergegeben werden dürfen.

Mit einem klick auf das Zahnrad Symbol öffnen sich die Einstellungen. Sie können dann den Punkt Datenschutz auswählen.

Sie können sich dann durch die einzelnen Einstellungen klicken und den Zugriff auf ihre Daten wie sie es wünschen allgemein oder für bestimmte Apps Einschränken.
Der Reiter allgemein ist besonders wichtig. Hier sollten Sie die Option bezüglich der „Werbe-ID“ deaktivieren. Sofern sie keinen anderen Viren Schutz verwenden, sollten sie den Smart Screen Filter aktiviert lassen.
Es wird allerdings die Verwendung von einer zusätzlichen Antiviren-Software wie Avast empfohlen.

Für die Optimierung des Dienstes Cortana sammelt Microsoft unter dem Punkt „Kennenlernen“ verschiedene Nutzer Daten. Klicken sie auf „Kennenlernen beenden“. Um das Sammeln abzuschalten und die Daten zu löschen.

Unter dem Punkt „Feedback und Diagnose“ kann bestimmt werden, ob und wie oft ein Feedback zu m Nutzungsverhalten bekommen werden soll. Sie können das Sammeln von Nutzungsdaten nicht abschalten, es kann lediglich auf „Einfach“ gestellt werden.

Sie können außerdem prüfen, welche Anwendungen auf ihren Standort, die Kamera sowie das Mikro zugreifen dürfen.

Cortana und Datenschutz-Einstellungen

Cortana und Datenschutz-Einstellungen
Cortana ist zwar ein nützlicher moderner Dienst, sammelt allerdings enorm viele Daten. Es sollte daher genau abgewägt werden, ob sie die Anwendung behalten möchten.

Die Privatsphäre lässt sich mit Windows allein leider nicht vollständig schützen, daher sind eventuelle Zusatzprogramme eine Möglichkeit den Schutz zu verbessern.

Mails und Datenschutz

Um komplette Anonymität zu genießen, sollten sie einen anderen Mail Anbieter Nutzen.

Weitere Anleitungen zum Thema

So Experten via Fernzugriff PC-Probleme lösen lassen Durch die heutige Technik kann man über spezielle Programme auf einen anderen PC zugreifen. Dies funktioniert mithilfe von einem Passwort und einer Verschlüsselung über das Internet. Dadurch können un...
Suchfeld aus der Taskleiste in Windows 10 entfernen Unter Windows 10 finden Sie eine Suche in der Taskleiste unten links. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Suche entfernen und damit die Taskleiste übersichtlicher gestalten können. Windows 10: Suchfunktion...
Schriftarten unter Windows 10 installieren – so funktioniert es Schriften können auch unter Windows 10 schnell und einfach installiert werden. Die Schriften sind dann in fast allen Programmen verfügbar. Wenn nicht genug, ist ein Neustart des Programms ausreichend....
So können Sie die Energieoptionen bei Windows 10 optimal einstellen Sie können die Akkulaufzeit und eine bessere Leistung aus Ihrem Rechner herausholen, wenn Sie die Energieoptionen unter Windows richtig einstellen. Hier erfahren Sie, wie die Einstellungen an Ihren Be...

You may also like...

3 Responses

  1. 6. November 2018

    […] Datenkrake Windows 10 Sie den nächsten praktischen Tipp, wie Sie Apps unter Windows 10 vollständig deinstallieren können. […]

  2. 13. Dezember 2018

    […] Sie sollten Ihre sensiblen Daten nicht aus den Augen verlieren. Wir helfen Ihnen mit Tipps und Tricks zu den perfekten Datenschutzeinstellungen unter Windows 10. […]

  3. 18. Dezember 2018

    […] Wenn Sie Windows 10 auf mehreren Geräten nutzen und möchten, dass Ihre persönlichen Daten nicht gesammelt werden, sollten Sie Cortana separat auf jedem Gerät […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.