Windows Datenträgerbereinigung – so am besten

Windows Datenträgerbereinigung kann Dateien finden und löschen, die nicht mehr auf allen Laufwerken benötigt werden. Hier zeigen wir Ihnen, wie das Programm funktioniert.

Datenträgerbereinigung: Unnötige Dateien löschen

Unnötige Dateien löschen Mit der Datenträgerbereinigung können Sie temporäre Internetdateien, Miniaturansichten und mehr löschen. Das Programm finden Sie in der Systemsteuerung.

  1. Öffnen Sie die Windows-Systemsteuerung. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf “Verwaltung” und dann auf “Datenträgerbereinigung”, verwenden Sie die Ansicht Kategorien und klicken Sie zuerst auf “System und Sicherheit”.
  2. Wählen Sie im neuen Fenster das zu bereinigende Laufwerk aus. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche OK.
  3. Die Datenträgerbereinigung sucht nun nach Dateien, die nicht mehr benötigt werden. Nach einem Moment zeigt Ihnen das Programm die Ergebnisse der Suche an. Markieren Sie nun alle Dateitypen mit einem Häkchen, die Sie entfernen möchten.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK und dann auf “Dateien löschen”. Dadurch wird die Bereinigung des Volumes gestartet.

Datenträgerbereinigung: Unnötige Systemdateien löschen

Unnötige Systemdateien löschen Sie können auch die Datenträgerbereinigung verwenden, um nicht benötigte Systemdateien zu entfernen. Die Vorgehensweise ist hier ähnlich:

  1. Öffnen Sie die Windows-Systemsteuerung. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf “Verwaltung” und dann auf “Datenträgerbereinigung”, verwenden Sie die Ansicht Kategorien und klicken Sie zuerst auf “System und Sicherheit”.
  2. Wählen Sie im neuen Fenster das zu bereinigende Laufwerk aus. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche OK.
  3. Die Datenträgerbereinigung sucht nun nach Dateien, die nicht mehr benötigt werden. Nach einem Moment zeigt das Programm das Ergebnis der Suche an. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Systemdateien bereinigen”. Möglicherweise müssen Sie nun Ihr Administrator-Passwort eingeben oder Ihre Auswahl bestätigen.
  4. Wählen Sie erneut das Laufwerk aus, das Sie bereinigen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche OK.
  5. Nach einem Moment sehen Sie wieder eine Übersicht der gefundenen Dateien, aber diesmal werden nicht mehr benötigte Systemdateien aufgelistet. Wählen Sie die zu entfernenden Dateitypen aus und klicken Sie dann auf “OK” und dann auf “Dateien löschen”.

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, können Sie mit der Freeware CCleaner noch mehr Müll loswerden.

Thomas Huber

Thomas Huber ist ein Trainer, Consultant, Autor und Softwareentwickler aus Deutschland. Top-Experte für .NET, C#, Client-Architektur und UI-Technologien. Er ist MVP Windows Insider.

Weitere Anleitungen zum Thema

Windows-Dienste deaktivieren in Windows 10 Sie können einige Windows-Dienste sicher deaktivieren, wenn Sie sie nicht benötigen. Wie das geht, wird in dieser kurzen Anleitung erklärt. So finden Sie die Windows-Dienste Betreten Sie das F...
Login-Bildschirm von Windows 10 verändern – so gehts Durch ein Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 lässt sich der Hintergrund des Login-Bildschirms nicht mehr wie vorher verändern. Es gibt dennoch einen Weg, wie Sie den Login-Bildschirm individuell nac...
SmartScreen Filter unter Windows 10 deaktivieren Es gibt viele Nutzer, die SmartScreen nicht nutzen. Das liegt daran, dass diese Nutzer entweder andere Programme zum Schutz nutzen, oder weil Sie die Option SmartScreen nicht für sinnvoll halten. Wenn...
Office 2016 oder Office 365 komplett deinstallieren – so gehts Damit Office 2016 oder Office 365 neu installiert werden kann, müssen alle vorherigen Office-Versionen aus dem System entfernt werden. Die funktioniert jedoch nicht, indem man die Suite deinstalliert,...
Als Linkshänder die Maustasten unter Windows 10 tauschen In der Standard – Einstellung ist die Maus für den Computer für Rechtshänder gedacht. Daher haben Linkshänder bei der Bedienung eines Computers immer einen Nachteil gehabt. Wir zeigen Ihnen hier, wie ...
Windows 10 ohne Microsoft-Konto installieren – so gehts Als Windows 10 veröffentlich wurde, haben sich viele Nutzer von Windows 7 gefragt, ob sich Windows 10 auch ohne Microsoft – Konto installieren oder upgraden lässt. Diese Frage konnte mit einem klaren ...

1 Response

  1. 18. Oktober 2018

    […] auf Ihrem System keine Speicheroptimierung vorhanden ist, können Sie die Datenträgerbereinigung verwenden, um temporäre Dateien und Systemdateien vom Gerät zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.