Adobe Flash Player im Browser deaktivieren – so geht es

Der Adobe Flash – Player stellt eines der größten Sicherheitsrisiken dar. Auch wenn regelmäßig Sicherheitsupdates durchgeführt werden, gelingt es Hackern Zugang durch kritische Schwachstellen zu erlangen. Damit Ihr Computer nicht nur sicherer, sondern auch eine bessere Performance bekommt, können Sie den Flash – Player bis auf Weiteres deaktivieren.

Bei vielem Webseiten gelangt man auf Flash – Werbung. Dies stellt nicht nur ein Sicherheitsrisiko dar, sondern Ihr Computer verliert an Performance. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie den Adobe Flash – Player in Ihrem Browser deaktivieren können und Ihren PC dadurch schützen.

Google Chrome – Flash Player deaktivieren

Google Chrome - Flash Player deaktivieren
  1. Zuerst müssen Sie in dem Browser einen neuen Tab öffnen und in der URL – Liste folgenden Befehl eingeben: „about:chrome“. Alternativ können Sie auch in der URL – Liste „chrome:plugins“ eingeben.
  2. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit „Enter“. Danach werden Ihnen alle installierten Chrome – Plugins angezeigt.
  3. In dem oberen Bereich der Übersicht finden Sie direkt den „Adobe Flash – Player“. Diesen können Sie nun deaktivieren, wenn Sie auf den blauen Link klicken.
  4. Um den Flash – Player wieder zu aktivieren, gehen Sie über denselben Weg vor.

Mozilla Firefox – Flash Player deaktivieren

Mozilla Firefox - Flash Player deaktivieren
Die eleganteste Lösung, um den Flash – Player zu deaktivieren, gibt es für Mozilla Firefox. Das Tool können Sie unter http://addons.mozilla.org/de/firefo…ble/developers herunterladen und installieren. Über diesen Weg können Sie den Flash – Player deaktivieren und bei Bedarf wieder aktivieren.

Microsoft Internet Explorer – Flash Player deaktivieren

Um bei dem Internet Explorer den Flash – Player zu deaktivieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wenn Sie kein Windows 8/8.1 besitzen, ist es relativ einfach den Flash – Player zu deaktivieren:

  1. Gehen Sie in dem Internet – Explorer auf „Extras“.
  2. Navigieren Sie dort zu „Add-Ons verwalten“.
  3. In der Darstellung „Von Internet – Explorer verwendete Add-Ons“ können Sie nun das „shockwave Flash Object“ deaktivieren.
  4. Nachdem Sie dies getan haben, müssen Sie Ihren PC Neustarten, damit die Änderungen übernommen werden.

Sollten Sie Windows 8/8.1 (Pro) besitzen und verwendet, können Sie den Adobe Flash – Player ebenfalls deaktivieren. Nur die Methode ist etwas anders.

  1. Drücken Sie die Tastenkombination [Windows] + [R] und geben Sie dort „gpedit.msc“ ein. Nachdem Sie Ihre Eingabe bestätigt haben, wir der Gruppenrichtlinien – Editor gestartet.
  2. Navigieren Sie dort zu „Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / Windows – Komponenten / Internet Explorer / Sicherheitsfunktionen / Add – On – Verwaltung“.
  3. In der Add – On – Verwaltung finden Sie eine Richtlinie, die sich „Deaktivieren von Adobe im Internet Explorer …“ nennt. Diese können Sie mit einem Doppelklick öffnen und aktivieren.

Wenn Sie keine Pro – Version von Windows 8/8.1 haben, müssen Sie den Flash – Player über die Registry deaktivieren. Hierfür müssen Sie „regedit“ aufrufen und zu dem Pfad zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\ navigieren.

Mit der rechten Maustaste klicken Sie dort auf Microsoft und erteilen einen neuen Schlüssel, den Sie z.B „Internet Explorer“ nennen können. Anschließend klicken Sie auf diesen neu erstellten Schlüssel. In dem rechten Fenster führen Sie nun einen Rechtsklick aus und öffnen in dem angezeigten Menü „Neu / DWORD-Wert“. Es wird Ihnen nun der Name „DisableFlashinIE“ und der Wert „1“ angezeigt. Der Flash – Player wird nun nicht mehr im Browser angezeigt. Allerdings hat dies zur Folge, das Ihnen auch keine Videos mehr angezeigt werden.

Wenn Sie dennoch Videos ansehen möchten, sollten Sie folgende Schritte unternehmen.

Ohne Flash – Player YouTube – Videos ansehen

Der Adobe Flash – Player wird von dem neuen HTML5 – Standard ersetzt und gilt daher für YouTube – Videos als Auslaufmodell. Daher benötigen Sie keinen Flash – Player um sich YouTube – Videos ansehen zu können.

  1. Auf der YouTube – Webseite können Sie nachsehen, welchen Playerstandard von dem eigenen Browser unterstützt wird.
  2. Wenn Sie dort den blauen Button „HTML5 – Videoplayer anfordern“ anklicken, wird dieser neue Standard bei YouTube – Videos angewendet.
  3. Sie benötigen daher den Flash – Player nicht mehr, um sich YouTube – Videos ansehen zu können.
  4. Es kann jedoch vorkommen, dass ältere Videos nicht angespielt werden können und der Flash – Player hierfür benötigt wird. Dies ist aber selten der Fall.
  5. Wenn Sie Ihren Standardplayer wieder benutzen möchten, können Sie die ersten beiden Schritte wiederholen.

Weitere Anleitungen zum Thema

Adware Web Companion – was ist das? Web Companion ist eine Anti-Spyware, die entwickelt wurde, um Hijacker und Adware von Ihrem PC fernzuhalten. Was Sie beachten sollten, wenn Sie sich für den Einsatz der Software entscheiden, zeigen wi...
Mauszeiger springt und ruckelt – das hilft Wenn Ihr Mauszeiger springt, liegt es oft an falschen Treibern oder Einstellungen. Wir zeigen Ihnen die Ursachen, die dazu führen können, dass sich Ihr Cursor unerwartet bewegt und wie Sie ihn beheben...
Windows 10 Eingabeaufforderung als Administrator starten Wenn Sie tiefere Änderungen am System vornehmen möchten, müssen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator starten. Wir zeigen dir, wie es geht. Windows 10: Eingabeaufforderung (cmd) als Administr...
Windows 10: Aktivieren und Einrichten des Bildschirmschoners Obwohl Windows 10 über einen eigenen Sperrbildschirm verfügt, hat der klassische Bildschirmschoner noch keine Zeit. In diesem Praxis-Tipp zeigen wir Ihnen, wie Sie ihn aktivieren und einrichten. Wind...

You may also like...