Win10 v1511: Wie Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Stick erstellen? Die versteckte...

Helfe beim Thema Win10 v1511: Wie Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Stick erstellen? Die versteckte... in Windows 10 Support um eine Lösung zu finden; Liebe Community, ich habe mein Notebook (BIOS-basiert) mittels USB-Stick erfolgreich von Win7 auf Win10 (v1511) upgedated. Es handelt sich um ein... Dieses Thema im Forum "Windows 10 Support" wurde erstellt von MC_995, 16. August 2016.

  1. MC_995
    MC_995 Gast

    Win10 v1511: Wie Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Stick erstellen? Die versteckte...


    Liebe Community,


    ich habe mein Notebook (BIOS-basiert) mittels USB-Stick erfolgreich von Win7 auf Win10 (v1511) upgedated. Es handelt sich um ein 32bit-System. Nach dem Erscheinen des Win10 Anniversary Update (v1607) wollte ich dieses ebenfalls einspielen. Hier hatte ich allerdings einige Fehlentscheidungen getroffen und geriet nach dem Update in eine Boot-Schleife. Aus der konnte ich mich durch eine glückliche Fügung befreien und durch Win10 ein Roll-back auf v1511 durchführen lassen.


    Dieser missglückte Vorgang ist jedoch nur die Vorgeschichte und soll hier nicht konkreter geschildert werden (das hole ich auf Wunsch jedoch gerne nach, wenn es zur Klärung der folgenden Frage beitragen kann). Meine Hauptfrage ist nämlich eine andere: Bevor ich nun einen zweiten Anlauf für das Einspielen des Win10 Anniversary Update (v1607) nehme, möchte ich für alle Fälle zuerst ein Wiederherstellungslaufwerk auf einem USB-Stick (16 GB) erstellen (ja, das hatte ich vor dem ersten Update-Versuch fahrlässigerweise unterlassen!).


    Die Erstellung des Wiederherstellungslaufwerk auf dem USB-Stick schlug jedoch fehl. Und daher meine Frage. Was muss ich tun?


    Hier meine vorläufige Analyse:


    Das notwendige Werkzeug "Wiederherstellungslaufwerk erstellen" meldete mir: "Auf diesem PC kann kein Wiederherstellungslaufwerk erstellt werden. Einige erforderliche Dateien fehlen. Verwenden Sie den Windows-Installationsdatenträger oder das Installationsmedium, um Probleme beim Starten des PCs zu beheben."


    Durch Recherchen in der Community meinte ich verstanden zu haben, dass dafür ein intaktes WinRE-System auf der versteckten Wiederherstellungs-Partition vorhanden sein muss. Daher prüfte ich in der Admin-Eingabeaufforderung die Konfiguration des WinRE-Systems:


    C:\WINDOWS\system32>reagentc /info
    Konfigurationsinformationen zur Windows-Wiederherstellungsumgebung (WinRE) und zur Systemwiederherstellung:
    WinRE-Status: Disabled
    WinRE-Ort:
    Startkonfigurationsdaten-ID: 75248836-55cd-11e6-a437-c7a75c571d83
    Ort des Wiederherstellungsimages:
    Index des Wiederherstellungsimages: 0
    Ort des benutzerdefinierten Images:
    Index des benutzerdefinierten Images: 0
    REAGENTC.EXE: Vorgang erfolgreich.


    Das WinRE-System war also ausgeschaltet. Der Versuch der Aktivierung schlug erwartungsgemäß fehl:


    C:\WINDOWS\system32>reagentc /enable
    REAGENTC.EXE: Das Windows RE-Image wurde nicht gefunden.


    Also prüfte ich mittels DISKPART, ob ich eine Wiederherstelllungs-Partiton besitze (verkürzte Darstellung):


    DISKPART> list disk
    Datenträger ### Status Größe Frei Dyn GPT

    --------------- ------------- ------- ------- --- ---
    Datenträger 0 Online 232 GB 0 B
    Datenträger 1 Online 2794 GB 9 MB *

    (Anmerkung: Datenträger 0 ist meine interne Disk, Datenträger 1 eine externe USB-Disk)


    DISKPART> select disk 0
    Datenträger 0 ist jetzt der gewählte Datenträger.


    DISKPART> list partition
    Partition ### Typ Größe Offset
    ------------- ---------------- ------- -------
    Partition 1 OEM 133 MB 31 KB
    Partition 2 Primär 81 GB 133 MB
    Partition 3 Wiederherstellun 448 MB 81 GB
    Partition 0 Erweitert 151 GB 81 GB
    Partition 4 Logisch 151 GB 81 GB


    Ok, eine Wiederherstellungs-Partition (Nr. 3) ist also vorhanden. Mit Hilfe des Tools "MiniTool Partition Wizard Free 9.1" (nachfolgend "MTPW") konnte ich herausfinden, dass sie fast leer ist ("436 MB unused"). Ein Blick in die Partition zeigt diesen Inhalt:


    Win10 v1511: Wie Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Stick erstellen? Die versteckte...


    Im Unterverzeichnis "Recovery" fehlt also das (wenn ich es richtig verstehe) notwendige Image "Winre.wim".


    Jetzt gibt es in der Microsoft Knowledge-Base z.B. mit KB2930294 einen Artikel, der für Win8.1 beschreibt, wie man das WinRE-Image manuell in der Wiederherstellungs-Partition anlegt. Leider hilft mir das nicht weiter. Nicht nur, weil sich der Artikel nicht auf Win10 bezieht (als Laie bin ich da vorsichtig), sondern weil auf meinem Windows-System auch die Quell-Datei "Winre.wim" fehlt. Es existiert auf meinem Windows-Laufwerk zwar das Verzeichnis:


    C:\Windows\System32\Recovery\


    Darin finden sich jedoch nur die bescheidenen Dateien:


    29.07.2016 22:18 1.053 ReAgent.xml
    06.12.2009 15:00 792 ReAgent_Merged.xml1
    2 Datei(en), 1.845 Bytes


    Daneben existiert noch das Verzeichnis:


    C:\Recovery


    mit dem mageren Inhalt:


    15.08.2016 10:15 971 ReAgentOld.xml
    1 Datei(en), 971 Bytes


    Noch zwei Hinweise:

    1. Wie oben bereits erwähnt steht mir als einzige Datenquelle ein USB-Stick mit dem Win10 (v1511) Update zur Verfügung, von dem ich dieses Update erfolgreich installieren konnte.
    2. Nachdem ich zuerst auf Win10 (v1511) upgedated hatte, nutze ich das o.g. MTPW-Tool, um meine Windows-Partition (CWin10 v1511: Wie Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Stick erstellen? Die versteckte... zu vergrößern, damit dort genug freier Platz (min. 16 GB) für das folgende Win10 Anniversary Update (v1607) war. Dafür musste ich mit dem selben Tool auch die versteckte Wiederherstellungs-Partition nach hinten schieben, ohne deren Größe zu ändern. Das hatte soweit auch alles ohne Fehlermeldung geklappt. Ich bin mir unsicher, ob diese Partitions-Operationen ursächlich dafür waren, dass die Wiederherstellungs-Partition nun leer ist. Vielmehr habe ich das anschließende gescheiterte Win10 Anniversary Update im Verdacht, welches ich ja leider wieder rückgängig machen musste. Ob mir dabei vielleicht auch das WinRE-System abhanden kam? It's magic. Win10 v1511: Wie Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Stick erstellen? Die versteckte...

    Die lange Einführung bis hierhin bitte ich zu entschuldigen. Ich dachte, es wäre besser, lieber mehr Details zu nennen, als zu wenige. Meine Hauptfrage ist nun, wie ich ein Wiederherstellungslaufwerk auf einem USB-Stick anlegen kann? Wobei ich vermutlich zuerst also das WinRE-System erst einmal wieder einrichten muss. Was muss ich also tun?


    Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße an die Experten!

    Weiterlesen...
     
  2. Hobi Expert
    Willkommen,

    Wähle einen der folgenden Ratgeber:
  3. expat
    expat BoardMaskottchen
    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    122

    Es erscheint mir einfacher, ein Backup irgendwo zu erstellen und das Wiederhestellungslaufwerk zu vergessen.
     
  4. hal9000
    hal9000 BoardComputer
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    25. August 2015
    Beiträge:
    11.581
    Zustimmungen:
    5.664
    @ MC_995, ein Wiederherstellungslaufwerk kannst Du als .iso herunterladen, wenn Du möchtest, aber was Du bestimmt möchtest, ist ein Image deiner Installation. Dafür gibt es weitere Programme im Netz. Die bereitgestellte von MS ist etwas rudimentär. Das wird bestimmt noch besser.

    Wenn es Dir echt bloß um einen Stick mit Windows 10 zum reparieren, und wiederherstellen geht, dann findest Du das Tool dazu hier:

    Windows 10 ISO

    Das ist dann jedoch die Version 1607, die ältere wird von MS nicht mehr angeboten.
     
Thema:

Win10 v1511: Wie Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Stick erstellen? Die versteckte...

Die Seite wird geladen...

Win10 v1511: Wie Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Stick erstellen? Die versteckte... - Ähnliche Themen - Win10 v1511 Wiederherstellungslaufwerk

Forum Datum

Fehlermeldung beim Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks auf USB

Fehlermeldung beim Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks auf USB: Hallo liebe Community, ich benutze Windows 10 auf einem hp-Laptop und möchte für den Fall, dass Windows crasht, ein Wiederherstellungslaufwerk auf einem USB-Stick erstellen, da ich keine Windows-Installations-CD o. Ä. zum PC dazu geliefert bekommen habe. Wenn ich es über „recoverydrive.exe“...

Windows 10 Support 7. August 2019

Was ist diese versteckte Datei auf meinem externen USB-Stick?

Was ist diese versteckte Datei auf meinem externen USB-Stick?: Obwohl ich andere versteckte Dateien auf diesem Laufwerk wie $RECYCLE.BIN sehen kann, habe ich eine Datei, die nicht im Windows Explorer erscheint. Bei Verwendung von "USB Safely Remove" wird der folgende Prozess als Hindernis für ein sicheres Entfernen dieses Laufwerks angezeigt: System...

Windows 10 Support 29. Januar 2019

Wiederherstellungslaufwerk erstellen

Wiederherstellungslaufwerk erstellen: Habe mein USB-Stick auf NTFS formatiert. Beim Einrichten des Wiederherstellungslaufwerkes kommt die Meldung, daß das Laufwerk formatiert wird. Nachdem die WH-Dateien überspielt wurden, prüfe ich unter Laufwerkseigenschaften, daß es vor der Überspielung auf FAT32 formatiert wurde. Weiterlesen...

Windows 10 Support 30. November 2018

Windows 10: Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Festplatte erstellen

Windows 10: Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Festplatte erstellen: Ist es unter Windows 10 Pro irgendwie möglich, den Assistenten, der das Wiederherstellungslaufwerk erstellt, dazu zu bewegen, eine USB-Festplatte, die im Explorer als "Lokales Laufwerk" angezeigt wird, als Ziel zu verwenden, sprich, in der Auswahl vorzugschlagen? Windows 10 Pro wurde durch den...

Windows 10 Support 24. Februar 2016

Wiederherstellungslaufwerk erstellen auf USB-Stick

Wiederherstellungslaufwerk erstellen auf USB-Stick: Versuche mit mäßigem Erfolg mit Hilfe der Anleitungen aus dem Web, diese Aufgabe zu erledigen. Zweimal ist der Versuch abgebrochen worden, zuletzt kurz vor dem Abschluss. Wer kann mir helfen ???

Windows 10 Allgemeines 4. Februar 2016

Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks

Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks: Nach einer Hochrüstung von Windows 7 Pro auf Windows 10 Pro kann ich kein Wiederherstellungslaufwerk erstellen. Ich bekomme immer die Antwort: Auf diesem PC kann kein Wiederherstellungslaufwerk erstellt werden. Einige erforderliche Dateien fehlen. Verwenden sie den Installationsdatenträger....

Windows 10 Allgemeines 14. Dezember 2015

Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks

Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks: Microsoft Anleitung sagt: Suchen Sie auf der Taskleiste nach Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks und wählen Sie die Option aus. Möglicherweise werden Sie aufgefordert, ein Administratorkennwort einzugeben oder Ihre Auswahl zu bestätigen. Ich finde diesen Punkt nicht. Wer kann mir...

Windows 10 Allgemeines 3. November 2015

bootfähigen USB-Stick erstellen

bootfähigen USB-Stick erstellen: Ich habe das Media Creation Tool von Microsoft und mit diesem Tool habe ich einen bootfähigen USB-Stick erstellt, leider nur mit Windows Dateien!!!! Gibt es auch ein ähnliches Programm (egal ob von Microsoft oder nicht), dass das Gleiche auch mit den Hersteller Programmen, Intel Programmen und...

Windows 10 Support 24. August 2015

Win10 v1511: Wie Wiederherstellungslaufwerk auf USB-Stick erstellen? Die versteckte... [gelöst]

Andere User suchten nach Lösungen mit:

  1. Startkonfigurationsdaten-ID:

    ,
  2. reagentc startkonfigurationsdaten-id

    ,
  3. wiederhestellungslaufwerk für windows 10

    ,
  4. winre stick erstellen,
  5. usb stick grosse für Wiederherstellungslaufwerk erstellen,
  6. win10 wiederherstellungslaufwerk wann,
  7. windows 10 wiederherstellungslaufwerk usb wie lange