So kann man die Grafikkarte auf Fehler prüfen

Wenn Ihr Computer in grafikintensiven Anwendungen abstürzt, sollten Sie Ihre Grafikkarte auf Fehler testen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Aktualisieren des Grafikkartentreibers

Grafikkarten-Treiber deinstallieren Die häufigste Ursache für eine defekte Grafikkarte ist die Überhitzung der Hardware oder eines defekten Treibers.

  • Überhitzte Grafikkarte: Wenn Sie kürzlich die Einstellungen Ihrer Grafikkarte geändert haben, kann dies zu einer Überhitzung führen. Selbst ein ausgefallener Lüfter kann Ihre GPU heiß laufen lassen.
  • Defekter Fahrer: Wenn ein Fehler im Treiber auftritt, er veraltet ist oder Sie die geänderten Einstellungen nicht zurücksetzen, sollten Sie den Treiber erneut aktualisieren.
  • Deinstallieren Sie den Grafikkartentreiber über die Systemsteuerung. In diesem Praxis-Tipp lesen Sie, wie das unter Ihrer Windows-Version funktioniert. Laden Sie dann die neueste Version des Treibers von der Herstellerseite herunter und installieren Sie sie. Hier finden Sie die Treiber für Grafikkarten von Intel, NVIDIA und ATI / AMD.

Direct X: Videokarte auf Fehler prüfen

DirectX - Grafikkarte prüfen Die meisten Computer haben bereits DirectX installiert.

  1. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten “Windows” und “R” , geben Sie “dxdiag “ in das Eingabefeld ein und klicken Sie auf “OK”.
  2. Warten Sie einen Moment, bis das Programm vollständig geladen ist, und klicken Sie dann oben auf die Registerkarte “Display” .
  3. Nachfolgend finden Sie einen Abschnitt mit Hinweisen. Wenn dort Fehler aufgelistet sind, können Sie weitere Schritte zur Fehlerbehebung durchführen. Ist dies nicht der Fall, ist Ihre Grafikkarte sehr wahrscheinlich fehlerfrei.

Furmark: Belastungstest für die Grafikkarte

Furmark: Grafikkarten-Test Das kostenlose Programm Furmark belastet Ihre Grafikkarte stark und überprüft sie so auf Fehler. Achtung: Wenn Ihre Grafikkarte bereits Fehler aufweist, hilft Ihnen dieses Programm weiter. In einigen Fällen verursacht es sogar noch mehr Schaden.

  1. Furmark herunterladen.
  2. Nach der Installation starten Sie das Programm.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Burn-in Benchmark 15 min”, um einen 15-minütigen Stresstest zu starten. Sie erhalten dann eine Textdatei, in der Sie sehen können, ob das Programm einen Fehler erkannt hat.

Die Grafikkarte ist ein wichtiger Bestandteil der Windows-Umgebung. Je nach Kenntnisstand sollten daher schwerwiegende Fehlermeldungen an einen Experten weitergeleitet werden. Wenn Ihre Grafikkarte irreparabel beschädigt ist, finden Sie eine Übersicht der getesteten Modelle in unserer Grafikkarten-Rangliste. Wie man Chipsatztreiber aktualisiert, lesen Sie in diesem Artikel.

Weitere Anleitungen zum Thema

Wiederherstellungspunkt erstellen in Windows 10 – so gehts Wenn Sie plötzlich Probleme mit Windows 10 haben, müssen Sie in einigen Fällen das System zurücksetzen. Das Erstellen eines Wiederherstellungspunktes ist für solche Fälle relativ einfach. In diesem Ar...
Externe Festplatte wird nicht erkannt in Windows 10 – was tun? Auch unter Windows 10 kann es vorkommen, dass eine externe Festplatte nicht erkannt wird. Was Sie in einem solchen Fall tun können, erklären wir Ihnen in diesem Praxis-Tipp. Externe Festplatte wird u...
Microsoft Edge ist verschwunden – was tun? Wenn Ihr Microsoft Edge-Browser plötzlich verschwindet, kann der Grund dafür nicht immer erkannt werden. In diesem Praxis-Tipp zeigen wir Ihnen, was Sie in diesem Fall tun können. Microsoft Edge ist ...
Bluescreen wegen Atikmdag.sys in Windows 10 – was tun? Wenn Ihr PC abgestürzt ist und auf dem blauen Bildschirm den Dateinamen "atikmdag.sys" anzeigt, ist das eine Ursache für Abhilfe. Es ist kein Virus. Stattdessen ist die Datei ein Videotreiber, der nic...

You may also like...

1 Response

  1. 5. Dezember 2018

    […] Installieren Sie die neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte. Diese finden Sie auf der Website des Herstellers Ihrer Grafikkarte. […]